Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung für Kinder und Jugendliche: nachhaltig entspannen

Klingt erst einmal kompliziert – dabei geht es um einen ganz einfachen Vorgang: Die Methode der progressiven (d.h. fortschreitenden) Entspannung der Muskeln sieht vor, dass Schritt für Schritt einzelne Muskelpartien entspannt werden. Um dies gezielt umzusetzen, spannt man die jeweiligen Muskeln zunächst kräftigt an, und lässt dann wieder ganz locker.

​Die progressive Muskelrelaxation (kurz PMR) als nachhaltige Entspannungsmethode

Beim an sich natürlichen Ablauf zwischen An- und Entspannung von Muskeln kann es aufgrund zu hoher Anspannung zu Unstimmigkeiten kommen. Verspannungen können sich in verändertem Verhalten zeigen – die gezielte, regelmäßige progressive Muskelentspannung beugt diesen vor, kann Störungen ausbalancieren und die Körperwahrnehmung verbessern. Wichtig ist, dass die PMR als systemische Übung ihre Kraft erst durch regelmäßiges Training entfalten kann – das Üben ist elementar für die Wirkung, genauso wie beim Sport oder Erlenen eines Instruments. So kann die regelmäßige progressive Muskelentspannung mit einem Fußballtraining im Verein verglichen werden, wohingegen Entspannung wie Musikhören oder draußen spielen einem sporadischem Fußballbolz im Hof entsprechen. Im Vergleich zum gelegentlichen Ausspannen bietet die systemische PMR eine nachhaltige Entspannung, die zusätzliche Reserven erschließen kann. Ist die Methode erlernt, kann sie von Kindern und Jugendlichen in den verschiedensten (Stress-)Situationen schnell und einfach abgerufen werden, um die Anspannung abzubauen.

Wann wird progressive Muskelentspannung eingesetzt?

Bei der PMR nutzen wir die Möglichkeit, über den direkt beeinflussbaren Muskel ins nicht sichtbare und gezielt zu steuernde Innenleben Einfluss zu nehmen. Die standardisierten Übungen verhelfen zur erwünschten Wirkung, welche wissenschaftlich belegt ist. Da die Methode der PMR schnell und einfach gelernt werden kann, ist sie sehr verbreitet und bietet auch jungen Menschen die Möglichkeit, ihren Körper besser wahrzunehmen. Gerade bei Ängsten, Nervosität, Schlafstörungen, Bauchschmerzen und Kopfschmerzen, aber auch bei Neurodermitis, Asthma und Allergien, sowie bei Schulstress, Prüfungsangst und Konzentrationsschwäche kommt die progressive Muskelentspannung zum Einsatz, um Entspannung und ein verbessertes Körpergefühl zu erzielen.

​Progressive Muskelentspannung: Kurse in Augsburg oder in Grafrath

In meiner Praxis in Augsburg oder in Grafrath biete ich progressive Muskelentspannung nach Jacobson für Kinder ab 6 Jahren in Kleinstgruppen, wie auch einzeln. Matten, Decken, Wasser und ein angenehm warmer Raum stehen bereit, bitte in bequemer Kleidung kommen.
Die Anmeldung ist über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0178 / 9687035 möglich.

Kurse

Folgende Kurse sind aktuell buchbar:

Einzelkurs progressive Muskelentspannung

  • Jederzeit möglich und individuell buchbar
  • 1 Kurseinheit à 45 Minuten
  • Kursgebühr: 45 Euro

PMR-Kurs für Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren

  • 6 Kurseinheiten à 60 Minuten
  • Turnus: wöchentlich (außer in den Ferien)
  • Kursgebühr: 75 Euro
  • Gruppengröße: max. 4 Teilnehmer/innen
  • Nächster Kursstart: coronabedingt geschlossen

PMR-Kurs für Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren

  • 6 Kurseinheiten à 60 Minuten
  • Turnus: wöchentlich (außer in den Ferien)
  • Kursgebühr: 75 Euro
  • Gruppengröße: max. 4 Teilnehmer/innen
  • Nächster Kursstart: coronabedingt geschlossen

PMR-Kurs für Jugendliche ab 13 Jahren

  • 6 Kurseinheiten à 60 Minuten
  • Turnus: wöchentlich (außer in den Ferien)
  • Kursgebühr: 75 Euro
  • Gruppengröße: max. 4 Teilnehmer/innen
  • Nächster Kursstart: coronabedingt geschlossen

PMR-Workshop zum Thema Prüfungsangst

In der Vergangenheit habe ich sehr gute Erfahrungen mit der PMR gemacht, vor allem auch bei Jugendlichen, Schülern und Studierenden, die vor Prüfungen ihr Stresslevel mit dieser Methode reduzieren konnten. Ist die progressive Muskelentspannung erlernt und die Körperwahrnehmung sensibilisiert, können sich Jugendliche innerhalb von Sekunden in einen entspannten Zustand versetzen und Prüfungen so besser meistern. Der Erfolg war greifbar, daraus entstand die Idee dieses „Crashkurses“. Neben dem Kennenlernen und Üben der PMR erfahren die Teilnehmer im Kurs auch Hintergründe zur Prüfungsangst: Wie entsteht sie, warum geht sie nicht weg, wie wirkt sich die Angst körperlich aus und welche Bewältigungsstrategien können genutzt werden?

  • 4 Kurseinheiten à 60 Minuten
  • Turnus: wöchentlich (außer in den Ferien)
  • Kursgebühr: 80 Euro
  • Gruppengröße: max. 3 Teilnehmer/innen
  • Nächster Kursstart: coronabedingt geschlossen

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Sprechen Sie mich einfach an – gerne helfe ich Ihnen persönlich weiter!

Einfach Termin vereinbaren

Sie sind auf der Suche nach einer Kindertherapeutin, individueller Therapie für Jugendliche oder Familienberatung? In meiner Praxis in Augsburg oder in Grafrath biete ich psychologische Beratung für Eltern und Kinder.

× Ich bin per Whatsapp erreichbar